How to maintain a green garden? – Wie gelingt es, einen grünen Garten zu haben?

  1. First of all, you have to have a good sprinkler system. That way you save yourself lots of time.
  2. Secondly, you have to keep regularly an eye on your garden.
  3. You need to mow the grass in frequent intervals, especially in spring time.

20200519_124506

  1. Erstens, müssen Sie ein gutes Sprinkersystem haben. Damit ersparen Sie sich viel Mühe.
  2. Zweitens, müssen Sie regelmäßig ein Auge auf Ihren Garten werfen.
  3. Sie müssen den Rasen häufig mähen besonders im Frühling.

Published by Maria

Ich wohne mit meiner Familie in England. - I am living with my family in England.

7 thoughts on “How to maintain a green garden? – Wie gelingt es, einen grünen Garten zu haben?

  1. Der Rasen sieht gut aus. Darf ich sagen, “typisch englisch”? Bei uns sieht er bei Weitem nicht so schoen gepflegt aus. Liegt u.A. daran, dass wir sehr unterschiedliche Graeser haben [mindestens vier verschiedene] und auch unterschiedliche Boeden. Ein Sprinkler-System haben wir fuer den groessten Teil auch, aber seit 2011 haben wir Sparmassnahmen, der Duerre wegen. Wir duerfen z.Zt. [Stufe 3 der Massnahmen] einmal pro Woche waessern, von 5 bis 9 morgens und 7 bis 11 abends. Fuer uns jeweils mittwochs. Der Wochentag richtet sich nach der letzten Ziffer der Hausnummer. Wir haben die Sprinkler-Anlage uebrigens erst in der vergangenen Woche nach der Winterpause wiederangeworfen, denn bis dahin war es nass genug – schwer zu glauben, hier im suedlichen Texas.
    Im Gegensatz zu frueher lasse ich den Rasen weitaus laenger wachsen, ungefaehr zwei Wochen, ehe ich ihn maehe. Dann ist es zwar fast eher wie Heu machen statt wie Rasen maehen, aber mir ist das sonst zuviel Arbeit. Nun ja, “Arbeit” kann man es ja eigentlich nicht nennen, nur mit dem Rasentraktor rumzuduesen. Es ist einfach nur langweilig, und ich denke immer ich koennte mit meiner Zeit etwas Besseres anfangen als 4 Stunden [so lange dauert es bei unserem Grundstueck] auf dem Rasentraktor zu verbringen. Ich maehe uebrigens noch nicht einmal ueberall. Einen Teil lassen wir ungemaeht, fuer die Wildblumen.

    Like

    1. Lieber Pit,

      der Rasen ist nicht typisch Englisch. Der Rasen ist typisch mein Bruder aus Deutschland.
      Er hat am Wochenende mir ein paar Fotos von seiner neuen Gartenanlage zu geschickt. Da es in Deutschland sehr trocken über den Sommer ist – es gibt dort afrikanische Temperaturen im Sommer- und alles verdörrt.
      Deshalb hat er sich ein unterirdisches Bewässerungssystem angeschafft. Wir waren Ende August im letzten Jahr bei ihm und da sah es ganz anders aus. Es hatte wie eine Wühlmaus gearbeitet. Es gab nur Erdhaufen überall.
      Es ist ganz hübsch geworden bei ihm.

      Unser Garten ist ziemlich lang und wegen des Lockdowns wird der Gartenmüll nicht mehr oft abgeholt.

      Unser Garten entwickelt sich zum Biotop. Das ist recht umweltfreundlich.

      Wenn Du mein Blogfoto siehst, weißt Du ja Bescheid. Überall nur Gänseblümchen.

      Aber als Werbekampagne für wunderschöne Gärten kann ich die Fotos von unserem Garten wohl kaum nehmen.

      Ich habe meine feste Stelle als Lehrerin verloren und mache nun auch Werbung für allerlei Produkte. Ich bin auf einem Auge erblindet. Man weiß nicht, was die Ursache war. Inzwischen arbeite ich wieder halbtags als Vertretungslehrerin und teilweise kam mein Sehvermögen wieder zurück. Eine milde Sehbehinderung ist geblieben. Nun mache ich inhaltsbezogenes Maŕketing auf Deutsch und auf Englisch.

      Liked by 1 person

      1. Liebe Maria,
        es tut mir leid, von Deinen beruflichen und gesundheitlichen Problemen zu lesen. Zum Glueck haben sie sich ja wenigstens etwas gebessert. Ich halte die Daumen, dass es noch besser wird.
        Dass es in Deutschland in den letzten beiden Jahren entsetzlich trocken war, das habe ich mitbekommen. Hoffentlich wird’s dieses Jahr besser. Aber dafuer sieht der Garten Deines Bruders [Du hast mich mit dem Foto ja schoen auf den Leim gefuehrt!] ganz prima aus [nachdem er eine Bewaesserungsanlage installiert hat].
        Hier wird kein Gartenmuell gesondert abgeholt, ausser im Fruehjahr und im Herbst fuer ein paar Wochen Laub und Aeste. Ansonsten wandert Alles in die normale Muelltonne, wenn man nicht, wie wir kompostiert.
        Was soll’s, wenn Dein Garten nicht fuer eine Werbekampagne herhalten kann. Hauptsache, Du fuehlst Dich drin wohl.
        Liebe Gruesse,
        Pit

        Like

    2. Lieber Pit,

      wir haben in England oft den Gartenschlauchbann. Unser Garten ist 50 m lang. Wir schaffen es nicht, den ganzen Garten zu bewässern. Wir beschränken uns oft auf die Blumentröge. Hier nun ein Foto von dem ersten Teil des Gartens. Zudem haben wir auch noch einen Vorgarten.

      Liked by 1 person

  2. Danke, liebe Maria, fuer das Foto. Schoene hohe Baeume habt Ihr drumherum.
    Hier, in Stufe 3 der Restriktionen, ist Waessern mit Eimer oder Giesskanne ebenso erlaubt wie mit Gartenschlauch, allerdings nur, wenn man selber dabei ist und den Schlauch in der Hand haelt, und zwar jeden Tag aber nur zu denselben Zeiten in denen auch das Rasenwaessern erlaubt ist.
    Den ganzen Garten/Rasen waessern wir auch nicht – hatte ich ja schon geschrieben. Und mit der Sprinkleranlage unter dem Rasen, die wir von den Vorbesitzern uebernommen haben, ist das ja auch kein Problem. Dazu kommt, dass uns das Wasser so gut wie nichts kostet, denn wir haengen nicht am staedtischen Wassernets, sondern haben unseren eigenen Tiefbrunnen. Aber trotzdem aasen wir nicht mit Wasser.
    Ein paar schoene Aufnahmen von unserem Garten in einer (mystischen) Morgenstimmung findest Du hier:
    https://wp.me/p4uPk8-1i8
    Und “Luftaufnahmen” [vom Dach aus] hier:
    https://wp.me/p4uPk8-zJ

    Like

    1. Lieber Pit,

      Euer Anwesen ist ja riesig. Jetzt verstehe ich, warum das Rasenmähen Ewigkeiten dauern muss und Ihr so viele Tiere beherbergen könnt. Die Häuser in England sind viel kleiner, fast schon winzig.
      Bei uns passt nur eine Katze herein. Wir hatten früher Meerschweinchen. Diese haben quasi den Rasenmäher ersetzt.

      Inzwischen sind die Meerschweinchen eines natürlichen Todes verstorben. Sie haben fast 8 Menschenjahre bei uns verweilt. Natürlich sah damals schon unser Rasen ein bisschen zottelig aus.
      Haustiere, Kinder und gepflegter Rasen geht eigentlich nicht gut zusammen.
      Mein Bruder und seine Lebensgefährtin haben keine Kinder. So ein Kind würde mit der Sandschaufel in der Hand schnell eine Rasenidylle zunichte machen.
      Leider kann man nicht alles haben.

      Liked by 1 person

  3. Hallo Maria,
    auf der einen Seite ist, wie man so sagt, in Amerika Alles etwas groesser, auch die Grundstuecke, aber auf der anderen Seite muss ich zugeben, dass unser Grundstueck fuer ein innerstaedtisches hier in Fredericksburg schon ziemlich gross ist. In unserem Wohngebiet sind die Grundstuecke alle etwas groesser als sie heutzutage zugeschnitten werden. Mittlerweile gibt es hier Neubaugebiete, wo man kaum nich zwischen Zaun und Grundstueck herumgehen kann – um es einmal nur leicht uebertrieben auszudruecken. Wir haben Glueck gehabt, dieses hier zu finden.
    Dass gegenueber hier die Haeuser in England (relativ) klein sind weiss ich noch von frueheren Besuchen.
    Unser Rasen sieht uebrigens auch zottelig aus. Was uns ueberhaupt nicht stoert. Bei uns sind es uebrigens Wildtiere [Wildschweine hatten wir vor ein paar Monaten, und vor kuerzerer Zeit Armadillos], die manchmal den Rasen beackern. Aber wenn man so nah an der Stadgrenze lebt, muss man das in Kauf nehmen. Dafuer haben wir ja dann zu unserer (riesigen) Freude eben die Rehe.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Like

Comments are closed.

K P RAM

Princess of my father

The Cat

tips , tricks , advice's

Katjas Bauchladen

Coaching für Bewusstsein und Spiritualität

Virtuoso

Living happily in adverse situations. Keeping a positive look towards life's problems and tough days.mental health matters a lot in modern world.

Lessons Learnt

Helping You Become The Person Others Want To Be

%d bloggers like this: